werbung

Hallo… 🙂

Wisst ihr, dieses Two (bzw. One not) layered Top habe ich schon vor dem Sommer genäht und schon zig mal angehabt. Hier und da gab es mal ein Spiegelselfie bei Instagram damit, aber irgendwie habe ich es nicht geschafft, das Top zu shooten, bevor ich es eingesaut habe oder es dann angefangen hat zu regnen oder oder oder…

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Dann ist ja auch noch die Sache mit dem Selbstauslöser… Stativ rauskramen, Kamera mit Fernbedienung koppeln und sich dann selbst zum Affen machen. DAS ist auch wirklich gewöhnungsbedürftig.

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Man kommt sich einfach immer etwas komisch vor! Aber den Herrn des Hauses die Bilder machen zu lassen, das wäre ein weit aus größeres Übel. Dann habe ich nämlich einen (noch) breiteren Hintern und einen Stecknadelgroßen Kopf. *lach* Wer kennt es?!?

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Wenn ich mir „zu doof“ vorkomme, dann schaue ich einfach weg.

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Irgendwann hat man dann ja auch raus, wie man sich positionieren muss/kann, damit man sich selbst „gut abgelichtet“ fühlt. Da muss man einfach etwas rumprobieren.

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Wie jede Frau habe auch ich immer etwas an mir auszusetzen… Momentan sind es einfach die 15 kg mehr auf den Rippen. Seit dem Hausbau und anderen familiären Umständen komme ich nicht mehr so zum Sport und DAS in Kombination damit, dass ich dazu neige „Ungesundes“ in mich hineinzustopfen, wenn ich Stress und/oder Frust habe oder traurig bin, haben es so mit sich gebracht. Ich weiß, was ich ändern muss und auch, dass ich es kann, aber der innere Schweinehund und der Blick auf die Uhr (Ausreden findet man ja dann genug) haben sich ganz schön breit gemacht.

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Ich versuche es meist einfach wegzulächeln…

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Denn ich finde wirklich, dass schönste, was man tragen kann, ist ein Lächeln im Gesicht.

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Aber um nun endlich mal zu ein paar Fakten zu kommen, die euch sicher mehr interessieren…

Ich habe mir ein TWO LAYERED TOP genäht. Um genauer zu sein ist es nur das äußere Top und ich habe den Kragen weggelassen.

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Der wunderschöne weiße Baumwolljersey mit roségoldenen Punkten ist von Stoffe-Hemmers. Ich bin ganz arg dafür, dass sie den nochmal auflegen!

Der Pailletten-Mund ist ein XXL Patch von Wunderpop. Dort gibt es auch noch viele andere mega coole Patches! Achtung Suchtgefahr!

Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...

Weitere für euch vielleicht interessante Informationen sind, die Details womit ich mich selbst ablichte…

Denn ein gutes Stativ, dass mindestens so hoch aufbau- bzw. ausziehbar ist, wie ihr groß seid, eine gute Kamera und dann noch der passende Fernauslöser, sind Dinge, die dabei sehr hilfreich sind. Allerdings muss ich darauf hinweisen, dass ich da auch kein „Profi“ bin und euch nur Tipps an die Hand geben kann, die ich selbst heraus gefunden habe und/oder bei Sandra und Kathrin von LITTLE BLUE BAG (Dort findet ihr richtig viele Tipps zum Thema Fotografie!!!) gelernt habe. Zum Beispiel das „TURTELN“ (Kopf vor, gerade stehen, aber Po nach hinten strecken. Muss man glaube ich sehen, aber ICH werde DAVON hier ganz sicher kein Bild zeigen!).

Ich habe eine CANON EOS 200D mit dem passenden Fernauslöser CANON BR-E1, welcher via Bluetooth funktioniert und komme damit super zurecht. Die Kamera kann via eigenem W-Lan die Bilder ans Handy oder auf den PC senden. Was richtig cool und praktisch ist! So habe ich z.B. auf der letzten Familienfeier Bilder gemacht und diese auf der Heimfahrt bereits aufs Handy geschickt, ggf. etwas bearbeitet und in die Familiengruppe geschickt.

Bei dem Stativ solltet ihr gucken, dass es stabil ist (das sind die günstigen in der Regel NICHT!) und, wie oben geschrieben, mindestens auf eure Körpergröße ausziehbar ist. Da habe ich das WALIMEX FT-665T. Denn ich bin 1,85 m groß. Außerdem hat es einen 3D Neiger. Was heißt, dass ihr die Kamera im Hoch- und Quer-Format darauf einstellen könnt.

Nice to know: Ich wurde beim ersten Aufbau an meine Bundeswehrzeit erinnert, denn bei der Vermessung haben wir ebenfalls ein Stativ gehabt, bei dem man es mit Hilfe von Libellen waagerecht einstellen konnte…
Eine Lage TWO LAYERED TOP und die Sache mit dem Selbstauslöser...
Vielen lieben Dank für eure Aufmerksamkeit…

Eure Sandra <3